bauhaustapete

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch



  Links
   Der neue Blog
   ----------
   Flickr : Bauhaustapete





http://myblog.de/bauhaustapete

Gratis bloggen bei
myblog.de





Musik: Saul Williams ? Black Stacey
Zustand: ?berarbeitet

OK, hat etwas l?nger gedauert, daf?r jetzt etwas mehr:

1. Der nette Vertriebenen-Opa, den ich seit einiger Zeit betreute, ist gestern verstorben. Da ich - vielleich auch aufgrund seiner Lebensgeschichte ? es ganz gut geschafft habe einen pers?nlichen Abstand von ihm zu halten, hat?s mich nicht sonderlich gekratzt.
Nun aber mal kurz zu seinem Leben: Geboren ist er irgendwann 1910 in Trachtenberg/Schlesien; hat dann Posaune gelernt und war im 2. Weltkrieg im Wehrmachtsorchester. Nach der Niederlage gings relativ flott, dann war er im Volksarmeeorchester, bis er zum Berliner Rundfunk wechselte und dort bis zur Rente Musikredakteur war. Bis vor kurzem hat er noch die Monatszeitschrift ?Der Vertriebene? gekriegt. Eine total nutzlose Zeitung, die zu 50% aus Todesanzeigen besteht. Jetzt ist auch er tot...

2. Hab neulich mal zuf?llig (wirklich!) TAFF geschaut und dort eine krasse Szene gesehen. Bei dem Versuch, einen Mann in die T?rkei abzuschieben , fingen pl?tzlich die Verwandten des Mannes an, auf die Bullen einzudreschen. Drei Bullen wurden - laut Polizeiangaben - verletzt. Erst nach Verhandlungen mit dem Anwalt des Mannes stellte er sich.
Super Sache, vor allem ein bisschen effektiver als ein Protestschreiben an Parlamente oder eine Transpiaktion am Flughafen. Da ist es meistens schon zu sp?t. So, haben wenigstens die Bullen ein bisschen Schiss, wenn sie das n?chste Mal jemanden, der seit 20 Jahren in Deutschland wohnt, in ein Land abschieben, zu dem er ?berhaupt keinen Bezug mehr hat...
Das einzige, was mich im Nachhinein ein bisschen wundert, ist dass so spontan ein ProSieben-Kamerateam vor Ort war. Obwohl, f?r Sendungen wie ?Die Aufpasser? rennen die ja auch jedem Horst hinterher, der die ehrenvolle Aufgabe hat, Teenies 15 Euro abzuziehen, weil sie Zigarettenstummel wegwerfen...

3. In Berlin ist grad einiges am Laufen. Deshalb ein paar Nachrichten aus den letzten Wochen (von Nazi- und Polizeiseiten zusammengeklaut):

-?In der Nacht zum 28.5 wurde ein Jugendlicher auf dem Heimweg auf der Storkower Stra?e (beim Einkaufszentrum) von mehreren, zum Teil vermummten, Personen angegriffen. Ohne Vorwarnung wurde er niedergerissen und auf ihn eingetreten. Dabei wurde seine M?tze entwendet und es folgten Beleidigungen und Drohungen. Als die T?ter von ihm ablie?en, rief der Jugendliche ein paar Freunde an, um von ihnen abgeholt zu werden.
Als zwei seiner Freunde wenig sp?ter mit dem Auto vorfuhren, kam es zu einem erneuten Angriff von 20-25 zum Teil vermummten Personen. Mit Steinen wurde das Auto attakiert und eine gro?e Menge an CS-Gas durch die zerbrochenen Scheiben ins innere gespr?ht. Weiterhin wurden die Insassen mit Schlagst?cken/Eisenstangen angegriffen und sogar ein Fahrrad durch die Frontscheibe geschmissen. Es kann von Gl?ck gesprochen werden, dass es nicht zu schweren Verletzungen kam. So blieb es bei einer Platzwunde, Reizungen und Prellungen.
Der wirtschaftliche Schaden liegt daf?r sehr hoch, da am Auto ein erheblicher Sachschaden entstand.? (Naziseite; Meldung vom 28.05.)

-?Am heutigen Mittwoch, dem 1.6.,wurde eine kleine Gruppe von Personen am sp?ten Nachmittag auf dem Ostbahnhof von etwa 10 vermummten Linksextremisten angegriffen und verletzt. Die kleine Personengruppe war auf dem Heimweg von einem Proze? in Potsdam, der von einer gro?en Anzahl gewaltbereiter Antifaschisten beobachtet und verfolgt wurde. Die T?ter gingen gezielt auf eine Frau und einen Mann vor und verletzten sie erheblich. Auch hier konnte die herbeigerufene Polizei keinen der T?ter stellen.? (Naziseite; Meldung vom 01.06.)

-REPUBLIKANER-Stand in Hellersdorf: ?Ca. 40 vermummte Gestalten, mit Totschl?gern, Eisenstangen und Dachlatten bewaffnet, zertr?mmerten alles, was Ihnen in den Weg kam. In einer Orgie brutalster Gewalt wurde zugeschlagen und niedergekn?ppelt. Neben dem entstandenen Sachschaden hinterlie?en die T?ter zwei Verletzte: Immer wieder traten die feigen Angreifer auf den gehbehinderten Kreisvorsitzenden G?nter Nestmann ein, auch als dieser schon am Boden lag.
Aus direkter N?he spr?hte einer der Terroristen dem Berliner Landesvorsitzenden Peter Warnst Tr?nengas in die Augen. Es grenzt an ein Wunder, da? bei diesem Anschlag, der an die Stra?enk?mpfe zur Endzeit der Weimarer Republik erinnerte, niemand lebensgef?hrlich verletzt wurde.? (Rep-Seite; Meldung vom 30.05.)

-?Ein 31-j?hriger Berliner geriet in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf einer Tankstelle in Pankow an das falsche Publikum.
Gegen 1 Uhr morgens stieg er mit einem Freund in der Prenzlauer Allee aus einem Taxi. W?hrend der Freund in den Verkaufsraum ging, lief der 31-J?hrige auf vier am Eingang stehende M?nner zu und zeigte ihnen mit ausgestrecktem erhobenen Arm den ?Hitlergru?. Au?erdem sprach er sie mit den Worten ?Heil Hitler? an. Sein Pech, alle vier waren Polizeibeamte in Zivil, die sich im Dienst befanden. Als diese sich auswiesen, holte der Mann aus seiner Westentasche einen Ring mit Totenkopf und Hakenkreuzsymbol hervor. Bei seiner anschlie?enden Festnahme ?u?ert er sich abf?llig ?ber Menschen j?dischen Glaubens.
Die Ermittlungen des Staatsschutzes ergaben, dass der Mann f?r Polizei und Staatsanwaltschaft kein Unbekannter ist und in einer ?hnlichen Sache bereits zu einer Strafe auf Bew?hrung verurteilt wurde. Eine Richterin hob gestern Nachmittag die Bew?hrung auf.
Er befindet sich nun in Haft.? (Polizei-Meldung vom 03.06.)

-?Auf die Jacke des Herstellers ?Thor Steinar? (ohne Abzeichen) eines 16-j?hrigen Jugendlichen hatten es gestern Abend gegen 18 Uhr 25 drei M?nner abgesehen. Einer der T?ter zog in der Liebigstra?e in Friedrichshain zun?chst von hinten an dem Bekleidungsst?ck. Dabei wurde es besch?digt. Die R?uber befragten ihr Opfer, ob er denn nicht wisse, was er f?r eine Jacke tragen w?rde. Im Verlauf des Gespr?chs spr?hte einer der T?ter dem 16-J?hrigen Reizgas in das linke Auge. Ein anderer forderte ihn auf, die Jacke auszuziehen. Um weiteren ?rger zu vermeiden, kam er der Aufforderung nach. Seinen mitgef?hrten MP3-Player erhielt der Jugendliche zur?ck. Er begab sich danach in ein Restaurant und sp?lte sich dort die Augen aus. Verletzt wurde er nicht.? (Polizei-Meldung vom 09.06.)


Dass die Nazi-Darstellung bestimmt enorm dramatisiert sind, sollte allen klar sein, die das hier lesen. Trotzdem freuts mich immer, wenn ich lese, dass Nazis wat uffe Omme kriegen...

Und was machen die Nazis? Die sitzen frustiert zuhause und denken sich. ?Schei?e, irgendwie m?ssen wir reagieren! Lass mal was kaputtmachen...?
Und was machen sie? Sie brechen in Lichtenberg in einen Kulturverein ein, um eine antifaschistische Ausstellung kaputtzumachen. Als sie schockiert feststellen, dass das Ding eine Alarmanlage hat, fliehen sie.
Saubere Arbeit, Jungs!

(Tapete 11:06:05)
11.6.05 15:08


Musik: Kante - Die Summe der einzelnen Teile

Kleiner Zwischenbericht vom "Festival f?r junge Politik":
Massig langweilige, gr??tenteils ?rgerliche Politikst?nde ? la "wir jungen Gr?nen machen Politik f?r junge Menschen attraktiv". Den Stand der PDS erkennt man daran, dass drei Leute mit Wasserpfeiffen davorsitzen.
Egal, ich bin wegen der Musik hier. Und das hat sich jetzt schon gelohnt. Eben haben mich KANTE geflasht. Sehr gute atmosph?rische Rockmusike. Ich glaub ich war einer der einzigen, dems gefallen hat. Die meisten anderen waren eher genervt, von Ansagen wie "Das n?chste Lied ist gegen die alte und die neue Bundesregierung gerichtet!" und 5-min?tigen R?ckkopplungen.
Eine Oase hier ist das Geb?ude des Chaos Computer Club von dem ich aus grad schreibe. Sehr interessante Diskussionen, Musik und Installationen.
Jetzt gehts gleich weiter mit Tocotronic und nachher (um 24 Uhr) kommen dann noch die grandiosen STEREO TOTAL...

(Tapete 11:06:05)
11.6.05 20:54


Musik: Stereo Total - Holiday Inn
Zustand: ?berarbeitet und ?berm?det

Yeah!
Super Nacht gehabt. TOCOTRONIC haben das atmosph?rische von KANTE gut weitergef?hrt, leider haben sie genau die selbe Playlist gespielt, wie letztens vorm Roten Rathaus (mir fehlen schon die alten Songs in diesem Programm).
DIE FANTASTISCHEN VIER haben mir, wider Erwarten, gut gefallen. Ist zwar nicht neu, aber die Kombination Rap-Combo plus Life Band ist trotzdem beeindruckend. Einen skurrilen Moment gab es, als die Fantas ins Publikum br?llten "Ihr seid doch auch gegen diesen Staat!" und das Publikum anfing zu jubeln. Skurril deshalb, weil SMUDO kurz zuvor noch in einer CCC-Diskussion f?r eine nationale L?sung des FileSharing-Songrechte-K?nstlergeb?ren-Problems pl?diert hatte und das Publikum wahrscheinlich auch gejubelt h?tte, h?tten sie "Ihr steht doch auch auf Deutschland!" gerufen.
STEREO TOTAL fingen um 0:45 an zu spielen, und waren nat?rlich gro?artig. Super Show, super Musik. Kann ich nur jeder/m empfehlen, die mal live anzuschaun. Es lohnt sich!
An dieser Stelle hatte ich ein selbstsames Dejavue: Mein Vater, seinerseits ehemaliger Gitarrist einer Pioniersingegruppe, hatte vor ca. 19 Jahren genau an der selben Stelle bei irgendwelchen DDR-Festspielen einen Auftritt mit eben dieser Singegruppe. Sozusagen DDR-Propaganda-Popveranstaltung vs. BRD-Propaganda-Popveranstaltung. Ich w?rde behaupten, dass es gestern voller war.

"Man gab mir soeben
Das Geschenk meines Lebens
Das Wissen von einem Ende der Nacht"

(Tocotronic - Das Geschenk)

Meine Nacht war leider nach 3 Stunden schon wieder vorbei. (Ich brauch' Urlaub)

(Tapete 12:06:05)
12.6.05 15:32


Musik: Outkast - Ms Jackson

Die f?nf gro?en deutschen Friedensforschungsinstitute haben in ihrem gestern vorgestellten Friedensgutachten 2005 eine negative Bilanz des Anti-Terror-Kampfes gezogen.

Schon bei dem Namen "deutsche Friedensforschungsinstitute" schauderts mich irgendwie. Der Bericht tendiert dann - wie zu erwarten - auch in die Richtung "Europ?ische Friedensmacht" vs. "Ami-Kriegstreiber".
Wenn das nicht gleich positiv aufgenommen wird bei den deutschen Friedensfreunden, die immer nur loslegen, wenn der Cowboy wieder ausreitet und die freien V?lker knechtet.
Allein, der Fakt, dass die Aufr?stung weltweit einen h?heren Stand als in den Achziger Jahren erreicht hat, wo die Blockkonfrontation ein Wettaufr?sten provozierte, ist schon beachtlich.
Dazu passt auch die 50-Jahr-Feier der "Bundeswehr", die nicht im Zeichen ihrer Abschaffung stand, sondern in der Vorbereitung auf neue Aufgaben, supported by Rot-Gr?n.

Kleine Randbemerkung:
Die Militarisierung hat auch Einfluss auf v?llig themenfremde Bereiche. Hier ein Beipiel aus dem Bereich Boulevard:

"Bundeswehr 50 - Gl?ckwunsch Kameraden
Da feiert die Bundeswehr 50 Jahre "Stilllllllgestandennn" und "Aaaaaachtung!", und Michaela (24) ist noch nicht einmal halb so alt ... Sie hat Soldaten ziemlich gern, denn:
1. wissen sie, wie man richtig putzt,
2. k?nnen sie ihre Hemden allein falten und die Kn?pfe ann?hen,
3. haben sie kein Problem damit, Befehle zu befolgen. Eine Studie gibt ihr Recht: Frauen heiraten tats?chlich gern ehemalige Soldaten..." (BILD 08.06.05)

(Gefunden bei den Arbeiten zum neuen "Bild der Woche", das in den n?chsten Tagen fertig wird)
15.6.05 14:56


Musik: Bj?rk - Overture
Zustand: Yeah! Wochenende

1. Ich sa? heute - immer noch mit Stolz geschwellter Brust - mit meinem schicken "Deutschland - Du Opfer"-T-Shirt in der Tram, da setzt sich mir ein Typ gegen?ber mit einem "Deutschland"-T-Shirt!
Ich dachte, ich guck nicht richtig. Leider war er etwas gr??er und sein Hundchen sah auch nicht ohne aus.
Ich freu mich schon auf die Fu?ball-WM...

2. In den letzten Tagen 3-mal beinahe kontrolliert worden. Zweimal hat's ausgereicht, solange zu kramen, bis die Kontrolleure genervt zu den n?chsten Fahrg?sten gingen und mich verga?en. Die dritte Kontrolleurin war allerdings richtig hartn?ckig. Ich hab sage und schreibe anderthalb Stationen meinen Fahrschein gesucht, sie stand die ganze Zeit geduldig neben mit ohne etwas zu sagen - ihre Kollegen waren l?ngst ausgestiegen - so dass ich mich knapp vor dem n?chsten Bahnhof erbarmte und ihr doch noch mein Ticket zeigte.
Ich glaub' ich bestell mein BVG-Abo ab. Ist eh uncool.

3. Ein Beispiel daf?r, wie aussagekr?ftig Videotextumfragen sind:



(Tapete 17:06:05)
17.6.05 20:51


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung